Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

LiteraTour – Friederike Gösweiner, Sarah Kuratle, Judith W. Taschler

6. Oktober @ 19:30 - 23:00

Ticket bestellen

Unser Erfolgsformat LiteraTour wollen wir 2022 wieder in der bekannten Form umsetzen: 3 Autorinnen . 3 Lesungen . 3 Orte. Und unser liebes Publikum wandert zwischen diesen drei Orten von einem literarischen Erlebnis zum nächsten. Freier Eintritt.

Hochkarätig sind auch diesmal unsere Gäste:

Friedrike Gösweiner („Regenbogenweiß“) in der Bücherei Axams, Sarah Kuratle („Greta und Jannis“) in den Kaffeestub’n beim Pavillon und Judith W. Taschler („Über Carl reden wir morgen“) im Lindensaal

Wer unsere LiteraTour noch nicht kennt, sollte wissen, dass man neben dem Interesse an Literatur und unseren Gästen auch ein wenig Kondition braucht. Unsere Autorinnen lesen an drei unterschiedlichen Orten in Axams: in der Bücherei, in den Kaffeestub’n und im Lindensaal. Nach einer Lesung wechselt das Publikum den Ort und wandert zum nächsten weiter. Einsteigen kann man überall, die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr an allen drei Leseorten.

Wer mag, trifft sich zum Abschluss im Lindensaal. Dort wollen wir mit dem Publikum und unseren Gästen den 5. Geburtstag des Kultur.Werk.Axams feiern. Am 6. Oktober 2017 ging unsere allererste Veranstaltung anlässlich des 150. Geburtstags von Karl Schönherr („Die letzten Tage der Patriarchen“) über die Bühne des Volkstheaters Axams. Und weil das kwa Geburtstag feiert, laden wir unser Publikum ein: Die Lesungen sind bei freiem Eintritt zu genießen, über Spenden freuen wir uns aber sehr.

Friederike Gösweiner

Wie kann ein Leben gelingen? Dieser Frage geht die Tiroler Autorin in ihrem Roman Regenbogenweiß nach.

Der Roman beginnt mir einem jähen und unerwarteten Ende: Hermann stirbt plötzlich und hinterlässt seine Frau und zwei erwachsene Kinder. Sie trauern, jeder auf seine Weise. Marlene, die eben pensionierte Lehrerin engagiert sich in der Flüchtlingshilfe; Bob, der Sohn, ist wie sein Vater Physiker und zieht sich nach Südeuropa in die Natur zurück. Die Tochter Filippa ist Philosophin in Paris und will unbedingt Mutter werden. Sie widmen sich ihren Vorhaben zielstrebig wie Filippa oder die Zeit vertrödelnd wie Bob. Um sie herum gerät die Welt aus dem Gleichgewicht und Entscheidungen müssen getroffen werden . . . Friederike Gösweiner ist eine Sprachkünstlerin, die die Leserinnen und Leser mit ihren kunstvollen, berührenden Sprachbildern in ihren Bann zieht. Moderiert wird die Lesung von der Journalistin und Autorin Susanne Gurschler.

Friederike Gösweiner wurde 1980 in Rum geboren, studierte Germanistik und Politikwissenschaft, promovierte „sub auspiciis“ und arbeitet als Schriftstellerin, Lektorin, Universitätsdozentin und Kulturjournalistin. Mit ihrem Erstlingswerk „Traurige Freiheit“ wurde sie 2016 mit dem Österreichischen Buchpreis in der Kategorie Debüt ausgezeichnet.

Ort: Bücherei Axams, Sylvester-Jordan-Straße 12

Sarah Kuratle

Wie ein Traum entfaltet sich der Roman Greta und Jannis. Vor acht oder in einhundert Jahren zwischen Gegenwart und Vergangenheit. Raum und Zeit spielen keine Rolle in dieser zauberhaft -magischen Liebesgeschichte. Greta und Jannis waren Nachbarskinder. Er fragt sie schüchtern, ob er denn ihr Bruder sein dürfe. Sie ist einverstanden. Einige Jahre später verlieben sich die beiden, dennoch dürfen sie kein Liebespaar sein. Zwischen den beiden, hinter ihren Familien, liegt ein großes Geheimnis. Es ist eine zeitlose Geschichte, eine einmalige Geschichte über die Liebe.

Die Lesung moderiert kwa-Obfrau Dagmar Grohmann.

Sarah Kuratle, geboren 1989 in Bad Ischl, wuchs dies- und jenseits der Schweizer-österreichischen Grenze auf uns ist in beiden Ländern daheim. An der Universität Graz studierte sie Germanistik und Philosophie.  Ihr 2021 erschienener Debütroman steht auf der Shortlist für den Literaturpreis „Text & Sprache 2022“.

Ort: Kaffeestub’n beim Pavillon, Stafflerweg 3

Judith W. Taschler

In ihrem neuen Roman Über Carl reden wir morgen erzählt die in Tirol lebende Autorin die packende Geschichte der Familie Brugger von 1828 bis 1922 über fast 100 Jahre und drei Generation hinweg und fesselt Leserinnen und Leser mit prägnanten Charakteren, ihren Schicksalen und historisch stimmigen Details. Vom Mühlviertel bis Wien und nach Amerika, von der Kargheit zum Reichtum, von privaten, politischen und ökonomischen Verstrickungen wird erzählt und am Ende wünscht man sich, dass die Geschichte weitergehen möge. Meisterlich zeichnet Judith W. Taschler ihre Charaktere und gibt spannende Einsichten ins Leben des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Moderiert wird die Lesung von Kornelia Barwick.

Geboren 1970 in Linz, lebt die erfolgreiche Autorin mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Innsbruck. Sie studierte Germanistik und Geschichte in Innsbruck und unterrichtete einige Jahre als Deutschlehrerin. Seit 2012 ist sie freischaffende Schriftstellerin. Bereits 2019 war sie Gast der LiteraTour mit ihrem Roman „Das Geburtstagsfest“ und begeisterte das Publikum.

Ort: Lindensaal, Lindenweg 4

Im Lindensaal lassen wir die LiteraTour ausklingen. Die Wagner’sche Buchhandlung ist unsere Partnerin für einen gut sortierten Büchertisch. Unsere Gäste signieren gerne die Bücher, die Sie hier erwerben.

Details

Datum:
6. Oktober
Zeit:
19:30 - 23:00

Veranstalter

Kultur.Werk.Axams
Telefon:
0676 3571824
E-Mail:
info@kultur-werk-axams.at